Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

NABU-Familientag am Eselsbach zum GEO-Tag der Artenvielfalt

23.06.2012 (12:00 - 18:00)

tl_files/Bilder/NABU_KL/Homepage/fuer_Events/2010/GEO-Tag-Logo_01.jpgIm Zusammenhang mit dem GEO-Tag der Artenvielfalt wollen wir einen Familientag am Naturwissenspfad-Eselsbachtal durchführen.

Es soll ein Familienfest für Kinder mit Eltern werden. Dabei soll in Gruppen mit Fachleuten die Artenvielfalt im Eselsbachtal erkundet werden: Moose, Farne, Vögel, Tiere im Wasser, Pflanzen, der Lebensraum Talaue, ...

Der NABU kümmert sich um Getränke und etwas zu Essen.

Gäste sind herzlich eingeladen!

Um Anmeldung wird gebeten an Jürgen Reincke, Tel.: 0631-66281, E-Mail: Info@NABU-KL.de.

 

Hintergrund zum GEO-Tag der Artenvielfalt:

2012 wird die Hauptveranstaltung zum Tag der Artenvielfalt in Rheinland-Pfalz stattfinden. Das GEO Magazin wird gemeinsam mit der Stiftung und dem Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen die nationale Hauptveranstaltung vom 15. - 16.06.2012 im Pfälzerwald ausrichten.

Die Aktivitäten werden im GEO-Magazin vorgestellt und in einer Sonderbeilage gesondert vorgestellt. Eine deutschlandweite Aufmerksamkeit ist gesichert.

Am Tag der Artenvielfalt kann zur Thematik der Ausbreitung und Vermehrung von Arten, aber auch wandernden Arten gearbeitet werden. Ergänzungen und eigene Schwerpunkte sind möglich und gewünscht.

Gerne möchten wir Ihnen diese Plattform anbieten, um Ihre Einrichtungen zu präsentieren, Exkursionen und Programme anzubieten und ein kleines Fest der Umweltbildung zu veranstalten.

Ablauf:
15.6. Auftaktveranstaltung und erste Exkursionen
16.6. Hauptaktionen: Exkursionen, Abschlussveranstaltung, Podiumsdiskussion etc.

Eine „Meile der Verbände“ zur Vorstellung der Aktivitäten der Naturschutzverbände ist vorstellbar. Zusätzlich planen wir gerade ein Angebot an regionalen Produkten zu integrieren.

An beiden Tagen können zahlreiche Exkursionen für die Öffentlichkeit angeboten werden.

Neben dem Treffen der Experten wollen wir über Pressemitteilungen Schulen, Kindergärten und interessierte Laien ansprechen. Es wäre sehr schön, wenn wir ein vielseitiges Angebot aufbauen können.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Krebühl
Geschäftsführer Stiftung Natur und Umwelt RLP
www.snu.rlp.de

NABU-Bild: Naturwissenspfad-Eselsbachtal
Naturwissenspfad-Eselsbachtal

Zurück