Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Protestkundgebung gegen Windräder mitten im Pfälzerwald

23.03.2013 (10:30)

Flyer für die Protestveranstaltung gegen Windenergieanlagen mitten im Pfälzerwald am 23.03.2013 auf dem Taubensuhl
NABU-Bild: Achtung Krötenwanderung

Aufruf zur Beteiligung an der Protestveranstaltung am 23.03.2013 auf dem Taubensuhl

Als planlose, industrielle Überprägung der Natur kritisieren alle zehn anerkannten Naturschutzverbände die Energiepolitik der Landesregierung in Rheinland-Pfalz. Durch die Verlagerung der Entscheidungen auf die Kommunen ohne eine Regionalplanung zur Lenkung entzieht sich die Landesregierung der Verantwortung, wohlwissend, dass auf kommunaler Ebene gravierende Fehlentwicklungen entstehen werden.

Gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen und Bürgerinitiativen ruft der NABU am 23.03.2013 zu einer Protestkundgebung gegen Windräder mitten im windschwachen Pfälzerwald. Die Veranstaltung findet am 23.03.2013 um 13:00 Uhr auf dem Taubensuhl statt. Dort, mitten im Zentrum des Pfälzerwaldes, soll ein Windenergiepark errichtet werden.

Die Mitglieder und Freunde des NABU Kaiserslautern und Umgebung treffen sich um 10:30 Uhr in Kaiserslautern. Wir wollen von einem gemeinsamen Parkplatz im Pfälzerwald ca. eine Stunde zum Taubensuhl wandern und dann pünktlich an der Protestkundgebung teilnehmen.

Kommen Sie mit!

Kontakt: Jürgen Reincke, Tel.: 0631-66281, E-Mail: info@NABU-KL.de

 

Den Flyer zur Protestkundgebung finden Sie in der folgenden PDF-Datei:

Zurück