Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Geführte Tour am Naturwissenspfad-Eselsbachtal mit der Kaiserslauterer Umweltberatung und dem WOCHENBLATT Kaiserslautern

26.09.2010 (12:00 - 14:00)

Idylle am Eselsbach
zum Vergrößern anklicken

Raus! Ab in die Natur!

Unter diesem Motto lädt die Redaktion des Wochenblatts in Zusammenarbeit mit der Kaiserslauterer Umweltberatung und dem NABU Kaiserslautern und Umgebung zu einem geführten Spaziergang um den Naturwissenspfad-Eselsbachtal ein.

"Die offene Talaue gilt als stark frequentierter Naturraum im Stadtgebiet. Nicht nur das Freibad Waschmühle ist für das Eselsbachtal charakteristisch und in den Sommermonaten ein Publikumsmagnet - auch die natürliche Umgebung lockt täglich zahlreiche Spaziergänger, Walker und Jogger an. Jürgen Reincke, Vorsitzender des Naturschutzbundes Kaiserslautern und Umgebung (NABU) führt am Sonntag, 26. September, 10 Uhr, durch das Eselsbachtal. Im Fokus stehen dabei die Tafeln des Naturwissenspfades - anhand des Lehrpfades gibt Reincke Einblick in Flora und Fauna des Eselsbachtals.

Der Spaziergang ist einer von drei geführten Ausflügen, die die Umweltberatung gemeinsam mit dem Wochenblatt organisiert. Die Ausflugsserie möchte auf das Naturpotential der Region aufmerksam machen und zugleich für ökologische Themen sensibilisieren. Sie möchte den Freizeitwert und die Lebensqualität der Naturregion Kaiserslautern darstellen. Schließlich gilt Kaiserslautern als Herz des Pfälzerwaldes. Oder wie es Goethe formulieren würde: "Ach, Lautern! Umgeben und umschlungen von der Natur!" (Quelle: Wochenblatt vom 15.09.2010)

Das Tourprogramm wird fortgesetzt mit einer Wild-Safari am 10. Oktober durch den Lautrer Wildpark mit dem Förster Martin Hofmann. Am 24. Oktober folgt eine "Moor-Tour" mit dem Biologen Otto Schmidt ins Einsiedler Bruch.

Treffpunkt am 26.09.2010 um 10:00 Uhr: Parkplatz an der Waschmühle

Gäste sind herzlich eingeladen!

Besuchen Sie auch die Homepage zu unserem Naturwissenspfad-Eselsbachtal

 

Zurück