Mitglied werden

Aktuelles

10.11.2017, 17:07

„Hallo Jamaika: Neue Agrar­poli­tik jetzt!“

zur Abstimmung

Die industrielle Land­wirt­schaft ist die größte Be­dro­hung für unsere heimi­sche Natur. Sie ver­nich­tet den Lebens­raum vieler Tier- und Pflan­zen­arten. Und sie ge­fähr­det durch den mas­si­ven Ein­satz von Pesti­ziden und Dünge­mitteln auch unsere eige­nen Lebens­grund­lagen.

Unter dem Motto „Hallo Jamaika: Neue Agrar­poli­tik jetzt!“ haben Sie jetzt auf www.NABU.de/neueAgrarpolitik die Mög­lich­keit, sich für eine faire, ge­sun­de und natur­ver­träg­liche Land­wirt­schaft ein­zu­setzen. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Fahrradexkursion in die Mehlinger Heide

tl_files/Bilder/NABU_KL/Homepage/kl_ub_rgb_01_212x135.jpgAm 23. August 2009 organisierten wir zusammen mit der Umweltberatung Kaiserslauterneine eine Fahrradtour und naturkundliche Exkursion in die Mehlinger Heide.

Um 10.00 Uhr trafen sich etwa 25 Teilnehmer mit ihren Fahrrädern zur Abfahrt an der Fussgängerbrücke über die Lauter hinter der Kläranlage (beim Kreuzhof, schmale Straße neben der Kläranlage bis ganz zum Ende). Von dort furhen wir entlang der renatuerierten Lauter nach Otterbach. Dort schloss sich am Treffpunkt ein weiteres Grüppchen unserer Exkursion an, so dass wir nun mit 31 Telnehmern über Otterbach und Otterberg zur Mehlinger Heide radelten. Das Wetter war ideal, etwa 25 Grad, ein leichter und erfrischender Wind und ein tolles Lichtspiel zwischen den Bäumen. Alle Teilnehmer schafften die Strecke (10km ab Otterbach) hervorragend und wir kamen bereits trotz des Schiebens an den drei Steigungen um kurz vor 12 Uhr am Eingang zur Mehlinger Heide an.

Bild in der MehlingerheideUm 12.30 Uhr war am Schild/Eingang zur Mehlinger Heide aus Richtung der Firma Becker in Mehlingen das Treffen mit weiteren Teilnehmern (ohne Fahrrad) zur Exkursion in die Heide verabredet. Mit 47 Teilnehmern war dann Abmarsch zur geführten Exkursion über die Mehlinger Heide. Als Referent hat uns der Biologe Matthias Haag, Mitglied beim NABU KL und als Fachmann in einem beteiligten Ingenierubüro bei der Planung des Konversionsprojektes „Mehlinger Heide" beteiligt, über die Entstehung dieses regional einzigartigen Lebensraumes und über die hier vorkommenden Arten und Ihre Besonderheiten informieren.

Die Mehlinger Heide ist das zweitgrößte zusammenhängende Heidegebiet nach der Lüneburger Heide. Die Landschaft ist während der Blütezeit des Heidekrauts zwischen August und Septemberbesonders reizvoll. Matthias Haag erklärte den Teilnehmern auch die notwendige Pflege (Entbuschen, Entfernen überalterter Heide zur Naturverjüngung, ...), ohne die die Heide sich bereits in wenigen Jahrzehnten zu Wald entwickeln würde.

NABU-Referent Matthias HaagUm ca. 14.30 Uhr waren wir dann wieder zurück am Eingang zur Heide. Dort hatte der NABU einen Pavillon und zwei Tische für ein Picknick mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken aufgebaut.

Ab 15.30 Uhr war dann Aufbruch zur Rückfahrt. Die größte Gruppe mit etwa 20 Teilnehmern fuhr angeführt von Jürgen Reincke mit dem Fahrrad entlang des Eselsbaches und der Waschmühle zurück zum Kreuzhof.

Es war für alle Beteiligten eine gelungene Veranstaltung. Danke an unseren Referenten und die Spender der Kuchen.

4 Seiten mit Bildern von unserer Exkursion:

Wegen der Geschwindigkeit beim Seitenaufbau haben wir die Bilder auf mehrere Seiten aufgeteilt. Sie können unterhalb der Bilder blättern.

Alle Bilder sind urheberrechtlich und nach dem "Recht am eigenen Bild" geschützt. Abgebildete Personen können die Bilder gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.