Mitglied werden

Aktuelles

16.05.2017, 08:27

Workshop: Wir bauen ein Insektenhotel

für Eltern mit Kind(ern) (5-12 Jahre)
Termin:
20.05.2017, 9:30 Uhr
Ort: Volkshochschule Kaiserslautern
Referent: Philipp Diermayr

Insektenhotel basten (Foto: NABU-Netz/Peter Brixius)

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Unterstützung beim Landesaktionstag Naturathlon 2007 im Haus der Nachhaltigkeit

Logo: Naturathlon 2007
Logo: Naturathlon 2007

Der Bitte aus dem Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz sind wir gerne nachgekommen und haben den NABU beim Landesaktionstag in Rheinland-Pfalz am 24.07.2007 im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz repräsentiert. Unterstützung bekamen wir von Siegfried Schuch, unserem Vorsitzenden des NABU Rheinland-Pfalz.

Bild: Staatssekretärin Kraege (links) und NABU-Landesvorsitzendem Sigfried Schuch (rechts) und Förstern
Staatssekretärin Kraege mit S. Schuch

Naturathlon Treffpunkt Wald 2007

Hintergrund

Das bundesweite Natursport-Abenteuer „Naturathlon – Treffpunkt Wald 07“ ist eine gemeinsame Aktion des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), von Treffpunkt Wald (Initiative der Forstverwaltungen des Bundes und Länder), des Deutschen Forstvereins e.V. und des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU). Auf Anfrage von Herrn Leschnig, dem Leiter des Hauses der Nachhaltigkeit, erklärten wir uns natürlich bereit die Veranstaltung durch einen Infostand zum NABU zu unterstützen. Immerhin war der NABU auf Bundesebene ein Partner dieser Veranstaltungsreihe. Auch Herr Klein vom NABU Weilerbach kam zu unserer Unterstützung für mehrere Stunden dazu.

32 Sportlerinnen und Sportler bildeten acht  Länderteams, die vom 22. Juli bis zum 04. August 2007 vom Schwarzwald bis Berlin 1.800 km durch Deutschlands Wälder radelten. Dabei durchquerten die Mannschaften Regionen, die in ihrer Art besonders typisch für die biologische Vielfalt der deutschen Wälder sind. An Aktionspunkten wurde neben der sportlichen Fitness auch Wissen über die naturkundlichen Zusammenhänge im Wald gefordert. Dabei waren Aufgaben zu lösen, um für das jeweilige Team des Landes Punkte zu sammeln.

Vom Schwarzwald kommend verlief die Tour 2007 in der Pfalz zunächst durch das Großnaturschutzgebiet Bienwald. Im Pfälzerwald ging es über das Dahner Felsenland hin zum Luitpoldturm (Hermersbergerhof) und weiter nach Johanniskreuz. Von dort aus verließ die Tour 2007 über den Donnersberg die Pfalz in Richtung Nordrhein-Westfalen.

Am Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz fand am 24.07.07 von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr der Aktionstag in Rheinland-Pfalz statt. Bei einem Paarzeitfahren auf dem Mountainbikepark und bei einer Olympiade der Nachhaltigkeit um das Haus der Nachhaltigkeit kämpften die Teams um Punkte für ihr Bundesland.

Mit einem Informationsstand über den NABU unterstützten wir Siegfried Schuch, unseren Vorsitzenden des NABU Rheinland-Pfalz, bei der Öffentlichkeitsarbeit für den NABU. Herr Schuch hatte für diese Gelegenheit extra seinen Urlaub unterbrochen. Es ergab sich dadurch eine Gelegenheit zur Pflege wichtiger Kontakte. So konnte unser NABU-Landesvorsitzender in netter und entspannter Atmosphäre über mehrere Stunden mit Forst-Staatssekretärin Jacqueline Kraege sprechen und - wie wir hoffen - dadurch die Unterstützung der Landesregierung für Projekte des NABU in Rheinland-Pfalz weiter verbessern.

 

Olympiade der Nachhaltigkeit

Bei Wissensfragen, Geschicklichkeitsspielen und mathematischen Aufgaben werden Aspekte aus dem Themenbereich Wald und Nachhaltigkeit für jedermann plausibel verdeutlicht. Neben dem Sammeln von Punkten stehen aber Spiel, Spaß und das Erleben außergewöhnlicher Dinge im Vordergrund.

Auszug aus der Presseinformation des Bundesamtes für Naturschutz vom 24. Juli 2007:
"Aspekte aus dem Themenbereich Nachhaltigkeit und Wald wurden mit Wissensfragen, Geschicklichkeitsspielen und mathematischen Aufgaben für jedermann plausibel verdeutlicht: Sowohl im Eichhörnchenspiel ("Für die Zukunft sorgen"), bei dem Wintervorräte gesammelt werden mussten, als auch bei dem Baumscheibenspiel („Wald für Generationen“) musste zukunftsweisend gedacht werden. Außerdem galt es Pflanzen zu bestimmen und mit forstlichen Messinstrumenten das Volumen von Baumstämmen zu ermitteln. Damit lies sich die Zuwachsrate berechnen, die Grundlage für die Holzmenge ist, die man nachhaltig ernten kann. Symbolisch kämpften die Teilnehmer darum, die Welt im Gleichgewicht zu halten, während sie einen Hindernisparcours absolvierten."

 

Alle Bilder sind urheberrechtlich und nach dem "Recht am eigenen Bild" geschützt. Abgebildete Personen können die Bilder gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.