Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Trailer "Die 4. Revolution - EnergyAutonomy"

 

Unterstützen Sie die 4. Revolution.

Machen Sie sich zu einem Teil dieser Bewegung.

Zeigen Sie, dass dieses Thema auch Sie bewegt.

Helfen Sie mit, damit erkennbar wird, dass diese Ziele ernst genommen werden müssen und schnellstmöglich
weltweit umgesetzt werden!

Schauen Sie den Film: vom 16. bis 28.04.2010 im Union-Kino in Kaiserslautern
und auch 1-2 Vorführungen im Provinzkino in Enkenbach.