Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Umweltinformationstag mit der Kaiserslauterer Aktion Natur und Umwelt, KANU

Logo: KANU für Umweltbildung

Der NABU KL ist KANU-Partner, d.h. Mitglied bei der Kaiserslauterer Aktion Natur und Umwelt, einem lockeren Zusammenschluss von Organisationen, die sich in Kaiserslautern im Bereich der Umweltbildung engagieren.

Von uns waren am 16. Mai Frank Dohrmann und Jürgen Reincke mit dabei.

 

Pressemitteilung für die Veranstaltung am 16.05.2010:

Umweltbildungstag KANU bei der Gartenschau

Am Sonntag, den 16. Mai präsentiert sich das Netzwerk KANU von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr vor dem Haupteingang der Gartenschau mit verschiedenen Aktionsständen der Netzwerkmitglieder. Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit neben verschiedenen Experimenten und Spielen rund um die Themen Abfall, Wald, Wild, Natur und Tiere an einer Rallye teilzunehmen und Preise zu gewinnen.
 
Die Abkürzung des Netzwerkes KANU steht für „Kaiserslauterer Aktion Natur & Umwelt“ und setzt sich aus Institutionen in und um Kaiserslautern zusammen, die sich mit Umweltbildung beschäftigen. Das Netzwerk wurde auf Anregung des Referats Umweltschutz der Stadtverwaltung bereits Ende 2002 ins Leben gerufen und stellte sich 2004 erstmals der Öffentlichkeit vor.

Im Boot von KANU sitzen derzeit folgende Mitglieder:
• der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungseigenbetrieb Kaiserslautern (ASK)
• die Gartenschau Kaiserslautern GmbH
• das Haus des Wassers der TWK Wasserversorgung
• der Naturschutzbund Kaiserslautern und Umgebung (NABU)
• der Gemeindepädagogischer Dienst der protestantischen Kirche
• das Freilandlabor des Ökologieprogramms im Referat Soziales der Stadtverwaltung
• die SGD Süd, Regionalstelle Kaiserslautern
• das Umwelterlebniszentrum des Zweckverbands Abfallwirtschaft Kaiserslautern im Kapiteltal
• die Zoo-Gesellschaft Kaiserslautern mbH
• die Forstämter Kaiserslautern und Otterberg sowie das
• Haus der Nachhaltigkeit als Vertreter von Landesforsten Rheinland-Pfalz
• der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz, Kreisgruppe Kaiserslautern
• die Umweltberatung des Referats Umweltschutz
 
Das KANU-Team freut sich über eine rege Teilnahme. Für weitere Fragen zur Veranstaltung oder zum Umweltschutz im Allgemeinen steht die Umweltberatung jederzeit gerne zur Verfügung.ext


 

Bilder vom KANU-Umweltinformationstag

Wegen der Geschwindigkeit beim Seitenaufbau haben wir die Bilder auf zwei Seiten aufgeteilt. Sie finden die Bilderseiten auch links über das Menü.

zu den Bildern tl_files/Bilder/images/Link_Seite.gif

Alle Bilder sind urheberrechtlich und nach dem "Recht am eigenen Bild" geschützt. Abgebildete Personen können die Bilder gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.

 

Bild: KANU, Kaiserslauterer Aktion Natur und Umwelt, Zusammenschluss für Umweltbildung
Bild: KANU, Kaiserslauterer Aktion Natur und Umwelt, Zusammenschluss für Umweltbildung