Mitglied werden

Aktuelles

13.08.2017, 13:00

Einladung zum 12. Natur­schutz­fest an der NABU-Hütte

Der NABU lädt alle im Raum Kai­sers­lautern beruflich oder ehrenamtlich aktiven Natur- und Um­weltschützer mit Ihren Familien erneut zum Natur­schutz­fest an die NABU-Hütte in Frankenstein ein. Das Fest soll eine Begegnungs­mög­lich­keit zum Kennen­lernen und Aus­tausch des ehren­amtlichen und beruf­lichen Natur­schutzes in der Re­gion Kaisers­lautern sein. Selbst­ver­ständ­lich sind auch Natur­schützer der benach­barten Land­kreise und alle Freunde des NABU eingeladen.

Naturschutzfest 2017

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Vogelstimmenexkursion im Eselsbachtal zur „Stunde der Gartenvögel”

Bild: NABU-Exkursion mit Peter Ramachers
NABU-Exkursion mit Peter Ramachers

Vom 08. bis 10. Mai '15 sind deutschlandweit Vogelfreunde aufgerufen sich an der „Stunde der Gartenvögel“ (www.Stunde-der-Gartenvögel.de) zu beteiligen. Eine Woche davor konnten wir mit Peter Ramachers einen der profundesten Kenner der Vogelwelt in der Region Kaiserslautern als Referenten für unsere Vogelstimmenexkursion gewinnen. Die Exkursion führt von der K9 (Verlängerung Gersweilerweg nach Gersweilerhof) in Richtung Eselsfürth.

Peter Ramachers ist der Autor des Buches „Die Vogelwelt im Raum Kaiserslautern: Stadt Reichswald Landkreis - Arten Brutbestände Verbreitung“. Das 2011 erschienene Buch gibt erstmalig einen umfassenden Überblick über die Situation der Vogelwelt im Raum Kaiserslautern (Stadt und Landkreis). Naturinteressierte und Vogelbeobachter erfahren, welche Vogelarten in welcher Häufigkeit im untersuchten Gebiet vorkommen. Detaillierte Verbreitungskarten verdeutlichen, an welchen Orten die hiesigen Brutvögel zu finden sind. Grundlage dieser Dokumentation sind die Ergebnisse einer vom Autor von 2006 bis 2010 flächendeckend und systematisch durchgeführten Bestandserfassung. Die Berücksichtigung der Beobachtungen ehemals oder jetzt noch aktiver Feldornithologen erschlossen zusätzliche Informationen über die 213 bisher nachgewiesenen Vogelarten (ISBN-10: 3980766969).

Startpunkt der Exkursion: Insektenhotel im Eselsbachtal an der K9 (Google Maps: 49.469199, 7.786486)

Wenige gesehen, aber viele gehört:

  • Mönchsgrasmücke
  • Amsel
  • Grünspecht
  • Ringeltaube
  • Kohlmeise
  • Zaunkönig
  • Schwarzspecht
  • Gartengrasmücke
  • Kleiber
  • Buchfink
  • Blaumeise
  • Rothehlchen
  • Gimpel (Dompfaff)
  • Sumpfmeise
  • Tannenmeise
  • Gartenrotschwanz
  • Wintergoldhähnchen
  • Rabenkrähe
  • Star
  • Eisvogel
  • Goldammer
  • Zilpzalp
  • Stockente
  • Hohltaube
  • Mäusebussard
  • Gartenbaumläufer
  • Heckenbraunelle
  • Singdrossel
  • Eichelhäher
  • Sommerholdhähnchen

Alle Bilder sind urheberrechtlich und nach dem "Recht am eigenen Bild" geschützt. Abgebildete Personen können die Bilder gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.