Mitglied werden

Aktuelles

10.11.2017, 17:07

„Hallo Jamaika: Neue Agrar­poli­tik jetzt!“

zur Abstimmung

Die industrielle Land­wirt­schaft ist die größte Be­dro­hung für unsere heimi­sche Natur. Sie ver­nich­tet den Lebens­raum vieler Tier- und Pflan­zen­arten. Und sie ge­fähr­det durch den mas­si­ven Ein­satz von Pesti­ziden und Dünge­mitteln auch unsere eige­nen Lebens­grund­lagen.

Unter dem Motto „Hallo Jamaika: Neue Agrar­poli­tik jetzt!“ haben Sie jetzt auf www.NABU.de/neueAgrarpolitik die Mög­lich­keit, sich für eine faire, ge­sun­de und natur­ver­träg­liche Land­wirt­schaft ein­zu­setzen. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Workshop Nistkastenbau 2009

Logo der Umweltberatung Kaiserslautern
Umweltberatung Kaiserslautern

Am Samstag, den 24. Januar 2009, luden wir erneut Kinder mit einem Elternteil am Samstag Vormittag zum Bau eines Meisenkastens ein. Die Veranstaltung wird von uns in jedem Jahr gemeinsam mit der Umweltberatung Kaisreslautern organisiert und findet im Werkraum der Volkshochschule statt. Die Umweltberatung übernimmt auch die Materialkosten für die Meisenkästen. Wir besorgen alles Notwendige und betreuen den Zusammenbau. Währenddessen werden auch alle Fragen zu den als Bewohner infrage kommenden Vögeln, zu Größen des Einflugloches und vieles mehr beantwortet.

In diesem Jahr kamen 11 Kinder. Wir hatten die benötigten Bretter bereits vorher zurecht gesägt. In der richtigen Reihenfolge galt es nun mit einem Akkuschrauber Löcher zu bohren und zusammen zu schrauben. Vorher wurden die Bretter mit einem Klötzchen und Schmirgelpapier schön glatt geschliffen. Nachdem alle Bretter richtig montiert waren haben die Kinder den Meisenkasten außen braun angemalt.

Es hat wieder viel Spaß gemacht. Wie stolz alle über ihr Werk waren könnt Ihr auf den Gruppenfotos sehen.

Bilder vom Workshop Nistkastenbau 2009

Alle Bilder sind urheberrechtlich und nach dem "Recht am eigenen Bild" geschützt. Abgebildete Personen können die Bilder gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.