Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Willkommen beim Naturschutzbund Kaiserslautern und Umgebung (NABU)

Lagekarte unserer NABU-Gruppe in Deutschland

Der NABU möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Der NABU Kaiserslautern und Umgebung betreut das Gebiet der Stadt Kaiserslautern und der Verbandsgemeinden Enkenbach-Alsenborn, Hochspeyer, Kaiserslautern-Süd und in Teilen mit Absprache mit der NABU-Gruppe Weilerbach die Verbandsgemeinden Otterbach und Otterberg.

Wir kooperieren eng mit der benachbarten Gruppe NABU Weilerbach. Vom NABU Weilerbach werden die Verbandsgemeinden Weilerbach, Landstuhl, Bruchmühlbach-Miesau, Ramstein-Miesenbach und (zu Teilen) Otterbach und Otterberg betreut.

Beide NABU-Gruppen versuchen gemeinsam mehr Einwohner im großen Gebiet von Stadt und Kreis Kaiserslautern zu erreichen und zum Mitmachen zu motivieren, als es von einer einzigen Gruppe geleistet werden könnte. Naturschützer mit Wohnsitz in der Stadt Kaiserslautern wollen beispielsweise Nistkästen dort betreuen und in Gruppenaktivitäten dort eingebunden sein, wo sie zuhause sind. Gleiches gilt für die Mitglieder im nordwestlichen Landkreis.

Gemeinsam haben die NABU-Gruppen in Stadt und Landkreis Kaiserslautern über 4200 Mitglieder (Stand 1/2015).