Unterstützung der Bürgerinitiative „Für den Hütterer Wald“

„Für den Hütterer Wald - Jeder Baum zählt“

Planszkizze 4, wie sie ähnlich vom Ortsbeirat (SPD-Mehrheit) beschlossen wurde
Planszkizze 4, wie sie ähnlich vom Ortsbeirat (SPD-Mehrheit) beschlossen wurde

Unterstützung der Bürgerinitiative

Die SPD im Ortsbeirat Erzhütten-Wiesen­thaler­hof möchte im Wald von Erz­hütten ein großes Neu­bau­gebiet ent­wickeln. Dieses soll aus­gehend vom lösungs­bedürf­tigen Bürger-Büsing-Heim bis an die Erz­hütter Straße in den Wald gerodet werden. Auch der ganz beson­dere Wald­kinder­garten, für den aus dem ganzen Stadt­gebiet Eltern ihre Kinder an­melden, soll diesem Neu­bau­gebiet im Außen­bereich des Orts­teils weichen.

Wir, der NABU Kaiserslautern, haben uns von Beginn an gegen diese riesige, unnötige und falsche Flächen­in­an­spruch­nahme ein­ge­setzt. Daher unter­stützen wir die Bürger­initiative „Für den Hütterer Wald - Jeder Baum zählt“ bei ihrem Ein­satz für eine Lösung mit mög­lichst viel Erhal­tung des Waldes, für den Verbleib des Wald­kinder­gartens am bis­herigen Stand­ort mit dem bewähr­ten Kon­zept und somit für ein mög­lichst kleines Bau­gebiet, durch das eine sinn­volle und einiger­maßen finanzier­bare Nach­nutzung des Bürger-Büsing-Heims und seiner Fläche ermög­licht wer­den soll. Lediglich eine Korrek­tur des Flä­chen­zu­schnitts für funktio­nierende Grund­stücks­größen in Rich­tung des relativ wenig genutz­ten Bolz­platzes halten wir in einer attrak­tiven und nach­haltigen Planung für akzep­tabel.


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

NABU Kaiserslautern und Umgebung
Jürgen Reincke, 1. Vorsitzender
Tel.: 0631-66281
E-Mail: Schreiben Sie mir